EUR
en EN

Nova Systems GmbH  ·  T: +49 (0) 29 42 / 50 400 - 0  ·  F: +49 (0) 29 42 / 50 400 - 99  ·  E: info(at)nova-systems.de

 

Server NovaV

NovaV – Virtualisierungs Server

Server-Virtualisierung avanziert immer mehr zur Standard-IT-Struktur in einer zentralen IT bei mittelständischen, aber auch kleinen Unternehmen. Als Marktführer hat sich hier die Lösung von VMWare etabliert, jedoch wird auch verstärkt die Virtualisierungs-Funktionalität HyperV des MS WIndows Server 2012 Pakets verwendet. Beide Betriebssysteme verlangen auf der einen Seiten hoch performante Server-Systeme insbesondere, wenn diese in einer hoch verfügbaren IT-Struktur oder eines Server-Clusters eingesetzt werden sollen.

Entscheiden Sie sich für VMware oder MS Windows Server mit HyperV!

Die Systeme der Nova Systemen lassen sich Projekt orientiert konfigurieren, wobei die folgenden Optionen für den Einsatz in einer Server-Virtualisierungs-Umgebung zu bestimmen sind:

  • 1U oder 2U Rackmount-Gehäuse mit 2.5″ oder 3.5″ hotswap HDD/SSD-Einschüben
  • Intel Xeon CPU nach Leistungsklasse
  • Anzahl der CPUs
  • Größe des internen Datenspeicher (RAM), auch abhängig von der Anzahl der CPUs
  • RAID-Controller mit oder ohne SSD-Beschleunigung
  • Performante SAS-Festplatten oder hochkapazitive SATA-Festplatten
  • SSDs zur Energieersparniss oder zur Leistungssteigerung
  • Netzwerkschnittstellen (z.B. Quad-Port 10 Gb/s Ethernet)

Darüber hinaus wird das jeweilige Betriebssystem bereits in der Produktion installiert. Die Systeme werden konfiguriert und der komplette Produktions-Test, BurnIn-Test und die Endkontrolle damit durchgeführt.

Wichtig:
In aller Regel ist der Aufbau einer Server-Virtualisierung ein Projekt, das aus mehreren Server-Systemen besteht. In vielen Fällen sind auch noch weitere Komponenten nötig, die aufeinander abgestimmt sein sollten. Fordern Sie hierzu die Unterstützung unseres technischen Presales an – wir arbeiten Ihre individuelle Lösung aus!